Es kommt wie es kommen muss

Am Morgen ging es durch Madfeld und die umliegende Landschaft. Unter Anleitung zweier erfahrener Kinder ging es in einem kleinen Rundgang vorbei an den wichtigsten Stationen. So wissen nun alle Kinder bescheid wenn es demnächst in die Gruppenspiele geht.

Beim Mittagsprogramm mussten wir wetterbedingt Abstriche machen. Die diversen Ballspiele fielen wortwörtlich ins Wasser. Dank Regen mussten wir uns in die Halle zurückziehen. Bei Gesellschaftsspielen und Handarbeit konnten die Kinder sich nicht austoben. Unsere Bande war uns noch zu munter, weshalb wir sie beim 2016er Spiel auf die Suche nach den richtigen, quer durch die Halle verteilten, Nummern geschickt haben.
Hinter den jeweiligen Nummern verbirgt sich ein Lösungswort, welches -richtig genannt- zu einer Frage führt die beantwortet werden muss. Wer zuerst die 80. Frage beantwortet hatte wurde der glorreiche Sieger des Abends.

Wie im letzten Jahr werden wir auch in diesem Jahr jeden Abend eine Frage an die Kinder stellen. Das ganze läuft über das ‘1, 2 oder 3’ Prinzip. Wie in der bekannten Kindershow bekommen die Kinder vorgegebene Antwortmöglichkeiten. Das Kind, was am Ende des Lagers insgesamt die meisten richtigen Antworten hat, bekommt einen kleinen Preis.

Heutige ‘1,2 oder 3’ -Frage: Wie hieß der Gründer der Sportmarke Puma?

zu den Bildern von heute geht es hier entlang.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.