Ins Wasser gefallen

Es ist 8:30, das morgentliche Wecken der verschlafenen Kinder beginnt, aber nicht jedes Kind kuckt einen mit verschlafenen Augen an und stöhnt wenn man direkt liebvoll  die Rolladen am frühen Morgen hochzieht. Nachdem unsere Morgenmuffel dann auch fertig mit frühstücken waren, ging es raus an die frische Luft. Auf gehts! Eine Runde Dorfscrabble! Scrabble kennt ihr doch auch oder? Aus einem Buchstabensalat ein Wort legen… Genau!

Das mussten unsere Gruppen auch machen. Unsere Buchstaben waren in Briefumschläge verpackt und mussten nach dem Finden der Umschläge in die richtigen Wörter zusammengesetzt werden. Das ist manchmal gar nicht so einfach. Ihr kennt das doch bestimmt auch? Man sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht. Dass aus dem Buchstaben gelegte Wort war für die Gruppe die nächste Anlaufstelle um einen neuen Briefumschlag zu finden der wieder mit einzelnen Buchstaben gefüllt war. Das Allerwichtigste war jedoch: Unsere Morgenmuffel sind an die frische Luft gekommen um durch den Sauerstoff endlich mal wach zu werden. So halbwache quengelnde Kinder sind manchmal ganz schön anstrengend. Ich denke Ihr könnt uns vollkommen verstehen.

Schon mal beim Spaziergang gelauscht und nur auf die Geräusche vom Wald oder vom Feld geachtet? Mal alle anderen Sinne ausgeblendet? Das machen wir alle viel zu selten! So haben wir heute mal die Kinder ein bisschen angeleitet ihre Ohren, beim Geräuschgelendespiel, zu spitzen.

Der Weg wird durch Geräusche geleitet die von den Betreuern bzw. durch Gegenstände erzeugt werden. So mussten die Kids auf Ihr Gehöhr achten und während der Wanderung immer wieder still sein. Man war das mal schön, aber das war die Ruhe vor dem Sturm.

Petrus fand nämlich, dass wir doch das Duschen auf heute verschieben können, und das obwohl uns im Wald die Seife fehlte. Aufgrund Petrus Stimmungschwankungen mussten wir das Spiel dann leider abbrechen. Abgetrocknet und gestärkt wollten die Kids uns heute ihr Können bei Schlag den Betreuer beweisen. Es gab diverse Minispiele zu gewinnen die einem zb. Merkfähigkeit, Geschicklichkeit oder logisches Denken abverlangten. Auch wir Betreuer sind nicht unbesiegbar, so hat das eine oder andere Kind auch gegen uns gewonnen. Und was dann??

ZÄHNE PUTZEN, PIPI MACHEN AB INS BETT!!

Das Spiel im Regen weiterspielen aber nicht nass werden während der Wanderung?? Ihr fragt euch wie das geht? Schaut doch in unserer aktuellen Fotogalerie vorbei wie kreativ und wie viel Spaß eure Kinder hatten.

Natürlich gibt es noch viiieeel mehr zu sehen. Besucht uns doch auch mal bei Instagram um immer wieder up-to-date zu sein. Oder wie sagen die Kids das heut?

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.