Neue Spiele testen

Morgens durften die Kinder nach einer Runde lecker Dienste ein neues Spiel in unserem Repertoire testen. Beim Foto-Schieß-Spiel  bekamen die Gruppen Fotoaufträge die es galt abzuarbeiten. Dabei war eine ruhige Hand am Auslöser gefragt. Die Aufgaben forderten auch die volle Kreativität der Kinder. „Ein Foto mit einer Ente“, „Ein Foto auf der ihr von einer fremden Person über die Straße getragen werdet“, „Die ganze Gruppe in einer Mülltonne“, „Alle Gruppenkinder mit einer weißen Nase“ und „ Ein Stranbild“ waren mitunter Aufträge. Um zu testen, ob das Spiel überhaupt machbar ist, waren die Betreuer auch nochmal los und haben ihr Bestes gegeben. Dabei konnten die Betreuer vollen Körpereinsatz zeigen. Betreuer Jens machte kurzerhand einen Köpper in den Ententeich um den Auftrag „Ein Foto mit Füßen, die aus dem Wasser gucken“, sowie “ein fliegendes Kind” zu erfüllen. Das Spiel kam im Ganzen sehr gut an und machte viel Spaß. Fazit: das Spiel wird unbedingt wieder gespielt.

Mittags wurde es bei einer Runde Völkerball besonders sportlich. Am Ende durfte die Gewinnergruppe gegen die Betreuer spielen. Es ging wie gewohnt um eine halbe Stunde extra am letzten Abend. Die Betreuer entschieden das Spiel für sich. Der aktuelle Stand: die Kinder gehen pünktlich um 22.30 am Abschlussabend ins Bett.

Abends wurde das Spiel „Nur die Liebe zählt“ gespielt. Die Kinder treten in Paaren an und müssen sich den Sieg hart erkämpfen. Bei Nusskatibrot füttern, Kussmund erkennen und Zeitungstanz ging es hoch her. Am Ende konnten Carla und Louis das Match für sich entscheiden. Traditionell durften sie das Herz aus dem Laken schneiden. Am Ende hat Carla die Hosen an und die Kinder spielen eine schnelle Runde „1,2 oder3“.

Hier könnt ihr Bilder des gesamten Tages einsehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.